Abgekündigte Produkte

Füllstandmessgeräte der SICK MAIHAK AG

Geräte zur Füllstandsmessung gehören zum Fachgebiet von MBA Instruments. Zum Produktportfolio zählen neben unserer zuverlässigen Drehflügel-Technologie auch Membranschalter, Füllstandsmessgeräte mit Radar, Schwingflügel und Schwenkflügel sowie das Lotsystem. Unsere Auswahl wird ständig durch Neu- und Weiterentwicklungen ergänzt, denn auch bewährte Geräte profitieren von Innovationen: In dieser Liste der abgekündigten Produkte finden Sie den jeweiligen optimierten Original-Nachfolger.

MBA400

Kontinuierliche Füllstandmessung mit Radar

Mit dem Radarmessverfahren des MBA400 lässt sich der Füllstand in schmalen Behältern oder in Behältern mit Einbauten präzise und zuverlässig messen. Dabei kommt die Füllstandsmessung ganz ohne Berührung des Schüttguts aus. Ein Sender strahlt Radarimpulse auf das Schüttgut, dessen Oberfläche wiederum die Signale reflektiert. Die gemessene Laufzeit verhält sich proportional zur Füllstandhöhe. Der Radar-Füllstandsanzeiger kann in bis zu 75 Meter hohen Silos eingesetzt werden. Typische Einsatzgebiete sind Lebensmittel-, chemische und Bauindustrie sowie Kunststoffverarbeitung und Stahlerzeugung.

Informieren Sie sich gerne in unserem Produktkonfigurator über andere Produkte, die für Ihren Zweck passen.

Zum Produktkonfigurator


MBA300

Radar für die kontinuierliche Füllstandmessung

Die kontinuierliche Füllstandsmessung des MBA300 basiert auf Radarimpulsen, die vom Schüttgut reflektiert werden. Diese Methode findet vor allem in der Lebensmittel- und Bauindustrie, der Kunststoffverarbeitung sowie der Stahlerzeugung praktische Verwendung. Durch die Radartechnik kommt diese Art der Füllstandsmessung ganz ohne Berührung zum Schüttgut aus. Der Radar-Füllstandsanzeiger kann in bis zu 15 Metern hohen Behältern, z. B. auf Halden, in Silos und Bunkern, eingesetzt werden.

Informieren Sie sich gerne in unserem Produktkonfigurator über andere Produkte, die für Ihren Zweck passen.

Zum Produktkonfigurator


MBA20

Füllstandanzeiger

Füllstandanzeiger der Serie MBA sind robuste elektromechanische Sensoren, die das Vorhandensein von Schüttgut am Einbauort detektieren. Sie sind dazu konzipiert, die Füllung eines Schüttgutbehälters zu überwachen. Die Anwendungsmöglichkeiten hängen von der individuellen Geräteausführung ab. Variabel sind z. B.:

  • Bauform und Größe des Geräts (= Gerätetyp)
  • Größe, Form und Material des Drehflügels
  • Material und Konstruktion der drehenden Welle
  • Abdichtung zwischen Gehäuse und drehender Welle
  • Sicherheitsstandard (z. B. Explosionsschutz)
  • Zulässige Betriebstemperatur

Download Betriebsanleitung MBA20

 

All diese Eigenschaften wurden beim Original-Nachfolger MBA888 optimiert:

Zum MBA888


MBA5

Füllstanddetektor

Ein MBA Füllstandanzeiger besteht aus einem Anzeigerkopf und einem Ausleger. Der Kopf enthält die elektrischen und elektromechanischen Komponenten; er wird an der Außenwand des Schüttgutbehälters befestigt. Der Ausleger ragt in den Schüttgutbehälter. Er besteht aus einer Welle mit einem Flügel und, je nach Ausführung, einem Schutzrohr und Stützlagern für die Welle. Der Elektromotor im Anzeigerkopf lässt Welle und Flügel langsam rotieren. Wenn das Schüttgut den Flügel umschließt, blockiert es die Drehbewegung. Das Gegendrehmoment wird genutzt, um die Motormechanik gegen einen Schalter zu drehen, der den Motor dann abschaltet. Der Schalter hat einen zweiten Kontakt (potenzialfrei) für die Zustandsmeldung.

Download Betriebsanleitung MBA5

 

All diese Eigenschaften wurden beim Original-Nachfolger MBA 800 optimiert:

Zum MBA800