10 Jahre MBA Instruments

Bewährtes Know-how mit modernem Gesicht: Die MBA Instruments GmbH feiert am 01. Oktober 2018 ihre erste Dekade. Dabei steckt sie schon längst nicht mehr in den Kinderschuhen, sondern kann auf eine lange und erfolgreiche Tradition im Bereich Messtechnik zurückblicken. Den Grundstein dafür legte die revolutionäre Drehflügel-Messtechnik des Typs „Maihak“, die 2019 stolze 80 Jahre alt wird.

Der Füllstandmelder mit dem Prinzip „Drehflügel“ wurde 1939 von der MAIHAK AG entwickelt und „Maihak Bunkerstand Anzeiger“ getauft. 70 Jahre später war er Namensgeber für das neu gegründete Unternehmen MBA Instruments GmbH, das nach einem Management Buy-Out 2008 die Produktion und den Vertrieb der Füllstandmesstechnik von der SICK MAIHAK GmbH weiterführte und später um den Bereich der Leitfähigkeitsmessung erweiterte.

Mit der bewährten Produktlinie übernahm die MBA Instruments GmbH auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Geschäftsbereichs Füllstandmessung – und damit ihr Wissen und ihre langjährige Erfahrung in diesem Segment. So konnten die zuverlässigen Messgeräte für die Kunden weiterhin verfügbar und die guten Kontakte zu Repräsentanten und Distributoren in über 40 Ländern bestehen bleiben.

„Die MAIHAK-Drehflügeltechnik hat sich in den letzten Jahrzehnten als äußerst robust und zuverlässig erwiesen“, bestätigt MBA-Geschäftsführer Andreas Heckel. „Wir freuen uns darüber, diese bewährte Technik unter dem Dach der MBA Instruments GmbH schon seit zehn Jahren erfolgreich weiterzuführen. Zugleich ist diese Historie Ansporn für uns, die Füllstandmessung kontinuierlich weiterzuentwickeln und damit unseren Kundenwünschen immer flexibler zu entsprechen.“

So entstand beispielsweise durch die Verbindung von Drehflügel und Schrittmotor die Reihe MBA800: Die freie Einstellung verschiedener Parameterkombinationen sorgt dafür, dass die Geräte dieser Serie in nahezu allen Schüttgütern verwendet werden können. Als Innovation ist kürzlich die Halfpipe MBA801 hinzugekommen, die waagerecht am Silo angebracht wird und mithilfe des robusten digitalen Schwenkflügels direkt im fallenden Schüttstrom misst. Die bei den Kunden beliebte Version MBA888 zeichnet sich durch ihre schnelle Inbetriebnahme und ihre Wartungsfreiheit aus. Zusätzlich zu den Drehflügeln runden Membranschalter, Schwingflügelgeräte sowie ein Lotsystem das Angebot im Bereich Füllstandmessung ab. Darüber entwickelt MBA Instruments auch im Bereich der Leitfähigkeitsmessung innovative Produkte. Hier ist vor allem der MLA1000 hervorzuheben, der kontinuierliche Messungen der Leifähigkeit in Kerosin vornimmt und europaweit in vielen großen Tanklagern zum Einsatz kommt.